1. Home
  2. News
  3. Besonderer Kinofilm: Winnetous Sohn
Schauen

Besonderer Kinofilm: Winnetous Sohn

Mit Winnetous Sohn ist der erste "besondere Kinofilm" gestartet. Was es damit auf sich hat?

Weltkino

Hauptfigur ist der 10-Jährige Max, ein geborener Indianer, auch wenn der pummelige Junge eher wie ein Bleigesicht aussieht. Ohne Kopfschmuck geht er nicht aus dem Haus, geschlafen wird auf dem Boden unterm Tisch – sehr zum Leid seiner Mutter, die ihn allein erzieht, seit "ein mächtiger Wind die Eltern auseinandergetrieben hat".

Als Max erfährt, dass die Karl-May-Spiele einen Darsteller für Winnetous Sohn suchen, ist für ihn klar, dass das seine Rolle ist. Und das nicht nur, weil er "im Herzen" ein Indianer ist, sondern auch, weil er darüber seine Eltern wieder zusammenführen will. In kurzer Zeit muss der Junge Bogenschießen und Reiten lernen und setzt dabei auf seinen liebevollen, aber unsteten Vater und auf den verschlossenen Morten, den er im Feriencamp kennengelernt hat. Unbeirrt verfolgt Max seinen Plan, denn "ein Indianer kann alles schaffen, wenn sein Herz entschlossen ist".

Der Kinderfilm "Winnetous Sohn" ist freigeben ohne Altersbeschränkung und für Kinder von 8 bis 12 Jahren empfohlen. Weitere Informationen gib es in einem Blog und einer Website sowie ausführliches Unterrichtsmaterial bei Vision Kino.

Initiative unterstützt Kinderfilme in Deutschland

Der Film wurde von der Initiative "Der besondere Kinderfilm" gefördert und hat die Wettbewerbsrunde 2013/14 gewonnen. Dieses Fördermodell basiert auf einer Initiative des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der Filmwirtschaft, der Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie der Politik. Es soll  dem Kinderfilm in Deutschland wieder mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht zu verleihen. In dieser Initiative stehen Kinderfilme im Mittelpunkt, die nicht auf bekannten literarischen Vorlagen, sondern auf originären Stoffen beruhen. Qualität und Anzahl dieser "besonderen Kinderfilme" sollen dadurch im Kino und im Fernsehen gesteigert werden.

Die Ausschreibung für die nächste Wettbewerbsrunde läuft noch bis 24. April 2015 (Eingang bis 12 Uhr).

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Initiative.

Veröffentlicht am