Kindgerechte Nachrichten

Auch Kinder wollen wissen, was in der Welt passiert. Damit sie Nachrichten aus Politik und Zeitgeschehen verstehen und Berichte über Krieg und Terror sie nicht verunsichern, nutzen sie am besten altersgerechte Angebote im Fernsehen und Internet.

Ein Junge mit gestreiftem Shirt liegt vor einem roten Hintergrund und benutzt ein Smartphone
iStock.com/Dostx

Nachrichtensendungen für Erwachsene sind für Kinder nicht geeignet. Das politische Tagesgeschäft wird nicht altersgerecht erklärt, Berichte über Kriegsschauplätze und Terroranschläge können Kinder ängstigen. Wenn sie sich über das Geschehen in der Welt informieren wollen, nutzen Kinder am besten an junge Zuschauer, Leser und Hörer gerichtete Angebote, die komplexe Sachverhalte einfach erklären und keine verstörenden Bilder oder Informationen zeigen.

Nachrichten im Fernsehen

Wenn Eltern Nachrichten schauen, sollten Kinder unter zehn Jahren am besten nicht im Raum sein. Sie können Bilder und Informationen aufnehmen, sich jedoch nicht von dem Gesehen distanzieren. Besser geeignet sind Kindernachrichten. Die Nachrichtensendung „logo!“ läuft bei KiKA abends zwischen 19 und 20 Uhr. Bei „Neuneinhalb“ wird immer samstags um 8:20 Uhr im Ersten kindgerecht informiert.

Im Internet informieren

Das Internet bietet unendliches Wissen - vieles davon ist jedoch nicht für Kinder geeignet. Wo Kinder für ihr Alter passende Informationen finden, hat SCHAU HIN! hier zusammengestellt:

Angebote zum Hören

Es gibt einige Radiosender mit kindgerechtem Programm. Viele bieten auch Nachrichtensendungen an, in denen das aktuelle Geschehen für junge Hörer aufbereitet wird.

Der SCHAU HIN!-
Adventskalender

Jeden Tag eine spannende Frage
und viele tolle Gewinne!

Mitmachen