1. Home
  2. Informieren
  3. Medien
  4. Chatten
  5. Netzwerkatlas - Soziale Netzwerke und Co. pädagogisch beurteilt
  6. Knuddels

Kalkulierbares Risiko für Jugendliche

Knuddels

Knuddels

URL

www.knuddels.de

Angebotsgröße

Mit über 1 Mio. Mitglieder (laut Anbieter) ist Knuddels die größte Chat-Community Deutschlands.

Zugang

Das Mindestalter für die Registration beträgt 14 Jahre und erfolgt über die E-Mail Adresse. Jeder Benutzer wählt einen Nickname, mit dem er in den Chaträumen mit den anderen Benutzern interagiert. Knuddels legt Wert auf Jugendschutz und hat eine relativ gut einsehbare Jugendschutzseite eingerichtet um den jüngeren Usern die Möglichkeit zu bieten sich vor Cyber-Bullying zu schützen.

Angebot

Den Nutzern stehen mehrere Chatrooms zur Verfügung, zwischen denen sie wählen können. Diese decken verschiedene Themenfelder ab, z. B. Hausaufgaben, Berlin, Fußball, Flirt, in denen die Benutzer sich zu den Themen unterhalten. Je aktiver man auf Knuddels ist, desto mehr Privilegien erhält man und kann mehr Freunde hinzufügen oder einen Chatroom leiten.

Sicherheit

Oft sind Moderatoren aus der Community anwesend die via Notruf verständigt werden können. Knuddels stellt Eltern ausführliche, aber textlastige Informationen und Sicherheitstipps für Kinder und Jugendliche unter "Jugendschutz" bereit. Zudem wurde ein Knuddels-Knigge veröffentlich, was den Nutzern den respektvollen Umgang miteinander näher bringen soll.

Sicherheitseinstellungen

Über das Profil oder den Textbefehl /ig Nick können Andere ignoriert werden. Beim Foto Upload wird empfohlen die Kommentare und das Bewerten auszuschalten.

Achtung

Jugendlichen wir empfohlen den Chat-Bereich Under18 nutzen. Vorrangig im Flirt-Bereich herrscht ein hohes Belästigungsrisiko.
Der Chatbot mit dem Namen "Butler James" veröffentlicht in regelmäßigen Abständen auch Werbung, z.B. für kostenpflichtige Smiley-Abos. Somit besteht eine bedingte Kostenfallen-Gefahr

Positiv

Diverse: Erotik- und Flirt-Channels sind erst nach einer Prüfung der Volljährigkeit zugänglich.
Ein ehrenamtliches Jugendschutzteam (www.jugendschutzteam.de) sorgt für die Sicherheit junger User, Mentoren (Gleichaltrige aus der Community) sollen den Einstieg erleichtern.

Stand

November  2015

Teilen