1. Home
  2. Informieren
  3. Medien
  4. Hören
  5. Sicherheitseinstellungen für das iPad

Sicherheitseinstellungen für das iPad

So entdecken Kinder sicher die spannende Welt der Tablet-PCs Immer mehr Erwachsene haben bereits einen und auch Kinder entdecken ihn gerade für sich: den Tablet-PC. SCHAU HIN! gibt Ihnen nun eine kleine Einweisung, wie Sie mit nur wenigen Handbewegungen Ihr iPad sicherer machen können.

1. Gehen Sie auf „Einstellungen“.

2. Wählen Sie die Funktion „Allgemein“ aus. Auf der rechten Seite erscheint dann eine Liste mit verschiedenen Einstellungsoptionen.

3. Klicken Sie auf „Einschränkungen“.

4. Klicken Sie auf "Einschränkungen aktivieren". Sollten Sie für Ihr iPad eine Code-Sperre eingerichtet haben, erscheint diese jetzt.

5. Geben Sie Ihren persönlichen Sicherheits-Code ein.

6. Jetzt haben Sie die freie Auswahl. Wenn Sie nicht möchten, dass ihr Kind im Internet surfen darf, dann klicken Sie auf "Safari", um diese Funktion zu sperren. Soll Ihr Kind keine Apps installieren können? Dann deaktivieren Sie einfach den Punkt "App-Installation".

7. Sie möchten generell nicht, dass Ihr Kind online geht, Mails abruft oder andere mobile Dienste nutzt? Eine einfache Möglichkeit, alle interaktiven Funktionen auf einmal zu sperren, ist, den "Flugmodus" zu aktivieren.

8. Damit Ihr Kind keine Einstellungen ändern oder ungeeignete Anwendungen herunterladen kann, sollten Sie unter "Kennwort erforderlich" auf "sofort" klicken.

9. Eine praktische Einschränkungsfunktion gibt es für "Apps", "Bücher" "Sendungen" und "Filme". Hier können Sie die Altersgrenze beliebig festlegen. So werden Ihren Kindern beispielsweise nur noch Apps auf dem iPad angezeigt, die auch für ihr Alter geeignet sind. Achtung: die Alterskennzeichnungen sind Empfehlungen des Appstores und keine pädagogischen Empfehlungen für altersgerechte Apps und auch nicht als Qualitätssiegel zu verstehen.

10. Über die Option "Musik & Podcasts" können Sie nicht jugendfreie Inhalte und Lieder sperren lassen. Die Kennzeichnung eines Albums als nicht jugendfrei erfolgt auf freiwilliger Basis von Seiten der Musikindustrie. Eltern sollten beachten, dass diese Kennzeichnung nicht als medienpädagogische Empfehlung verstanden werden sollte.

11. Und auch die sogenannten "In-App-Käufe", das sind Erweiterungsprogramme bzw. Spielgüter, die innerhalb der App platziert sind und zum kostenpflichtigen Download angeboten werden, können über diese Einstellung gesperrt werden.

12. Auch weitere Funktionen wie beispielsweise den Ortungsdienst können Sie deaktivieren, sodass Apps daran gehindert werden, Ihren Standort zu ermitteln.

Einrichten von Einschränkungen (iPad und iPhone)

Sicherheitseinstellungen iOS

11. Gehen Sie auf „Einstellungen“.
12. Wählen Sie die Funktion „Allgemein“ aus.
13. Öffnen Sie „Einschränkungen“.

Ein Rat zu guter Letzt: Bei der Inbetriebnahme Ihres iPads haben Sie die Möglichkeit, auch ohne die Angabe Ihrer Kreditkartennummer eine Apple-ID zu erhalten. Dazu müssen Sie bei der Kreditkartenauswahl einfach das entsprechende Häkchen setzen. Dies sollten Sie in Anspruch nehmen, da Ihr Kind sonst ganz einfach kostenpflichtige  Spiele, Filme oder auch Produkte im Netz herunterladen kann.

Teilen