1. Home
  2. Informieren
  3. Medien
  4. Spielen
  5. 3-6 Jahre

Was mach‘ ich, wenn …

… ich einen Babysitter brauche, aber nur Computerspiele zur Verfügung stehen?

Jüngere Kinder sollten noch nicht alleine am  Computer, Tablet, Konsole oder Smartphone spielen. Es kann immer sein, dass das Spiel Reaktionen bei Ihrem Kind auslöst, die Sie nicht erwarten. Wenn es keine andere Lösung gibt? Dann achten Sie darauf, dass das eine Ausnahme bleibt und Ihr Kind möglichst nur kurze Zeit alleine bleibt. Außerdem verabreden Sie am besten ein bestimmtes Spiel das Ihrem Kind vertraut ist. Eine gute Lösung ist auch, wenn Geschwister gemeinsam spielen.

… mein Kind bei schlechtem Wetter den ganzen Tag Computerspiele spielen will?

Dass der PC oder die Konsole bei schlechtem Wetter ausnahmsweise mal ein paar Minuten länger läuft, ist ok, wenn auch dem Kind deutlich gemacht wird: Heute ist eine Ausnahme. Es sollte nicht zur Gewohnheit werden, dass Regen automatisch mehr Medienzeit bedeutet. Überlegen Sie mit Ihrem Kind (am besten schon vorab) für verregnete Wochenenden geeignete Alternativen. Gemeinsame Brettspiele, ein Vorlese-Nachmittag, gemeinsames Backen oder Kochen, Freunde einladen ... Es gibt genügend andere Möglichkeiten, Schlecht-Wetter-Zeiten zu gestalten. Sicher erinnert sich Ihr Kind auch an Spielmöglichkeiten, die es gerne ganz für sich alleine genießt: eine Modellbahn für Züge oder Autos in Ruhe aufbauen, Bausätze für Flugzeuge, Schiffe o.Ä. fertig stellen oder ein Besuch bei Freunden oder Verwandten kann gemütlich sein.

Teilen