1. Home
  2. News
  3. Agar.io: Hungrige Zellen auf der Jagd
Spielen

Agar.io: Hungrige Zellen auf der Jagd

Wabernde Monster greifen um sich, fressen oder gefressen werden. Keine Zombie-Apokalypse, sondern ein harmloses Online-Spiel erobert gerade die Welt. Wir stellten es kurz vor.

Spielprinzip

Dieses kostenlose Browsergame für PC, Smartphone und Tablet überzeugt nicht durch eine besondere Grafik oder eine spannende Handlung, sondern durch ein simples, fesselndes Spielprinzip, wie man es von Mini-Spielen wie "Candy-Crush" kennt. Das Spiel folgt einer sehr vereinfachten Regel des Darwinismus bzw. des "fressen oder gefressen werden": Der Stärkere überlebt.

Man bewegt sich als kleine Zelle über das Spielfeld und muss kleinere Zellen "fressen", um zu wachsen. Um einen herum huschen andere Spielerzellen umher und versuchen ebenfalls zu wachsen, damit sie die anderen kleineren Spieler später auffressen können. Je größer man wird, desto trägerer wird die Zelle und es wird zunehmend schwerer die kleineren Gegenspieler zu verfolgen.

Hat man eine gewisse Größe erreicht, kann man seine Zelle aufzuteilen, um agiler zu werden. Damit kann man entferntere Gegner leichter fressen und von anderen schwerer gefressen werden. Wird man von einem gefräßigen Gegenspieler verfolgt hat man eine weitere Funktion, sich zu retten: Man verringert seine eigene Größe, indem man kleine zuvor verspeiste Kugeln wieder abwirft, um wieder an Schnelligkeit zu gewinnen.

Faszination

Das Ziel des Spiels ist es am Leben zu bleiben, zu wachsen und sich in der Rangliste zu etablieren. Der Reiz weiter zu spielen wird durch das simple Spieldesign und dem Gameplay bestimmt. Schnell kennt man die nötige Steuerung und erfindet für sich seine eigenen Überlebenstaktiken.Wie bei anderen Mini-Spielen wechseln sich Erfolge und Frust schnell ab, was einen leicht in einen Flow-Zustand versetzen kann. 

Zudem stacheln wie bei anderen Online-Games auch, die anderen Mitspieler zu mehr Leistung an, um mit den anderen mitzuhalten. Ein zusätzlicher Anreiz ist der Highscore mit den ersten 10 Plätzen. Neben dem herkömmlichen Modus kann man in der Browserversion auch als Team gegen zwei weitere Parteien antreten oder gemeinsam mit Freunden in einem eigenen Netzwerk spielen.

Die meisten Spielrunden dauern nur kurz. Allerdings kann man das Spiel weder pausieren noch speichern. Gerade die erfolgreichen Runden können sich über einen längeren Zeitraum erstrecken. Deshalb sollten Eltern einen Blick darauf haben, wie viel Zeit ihr Kind mit dem Spiel verbringt.

Beurteilung

Die Beurteilung des Spieleratgebers NRW empfiehlt das Spiel ab sechs Jahren und zieht folgendes Fazit: "Das kostenlose, übersichtlich gestaltete und leicht verständliche 2D-Online-Spiel wurde von den Jugendlichen als 'idealer Pausenfüller' bezeichnet. In dem dynamischen Ablauf wird man schnell vom Jäger zum Gejagten und umgekehrt, was trotz kurzer Spielrunden immer wieder für Spannung und Abwechslung sorgte. Neben Taktik und Reaktionsschnelligkeit entscheidet auch das berühmte Quäntchen Glück und eine gute Internetverbindung darüber, ob man frisst oder gefressen wird."

Veröffentlicht am