1. Home
  2. News
  3. Deutscher Bildungspreis "digita" zum 20. Mal vergeben
Vermischtes

Deutscher Bildungspreis "digita" zum 20. Mal vergeben

Der "digita" prämierte auf der "didacta" zehn innovative Programme und Webseiten, mit denen u.a. Kinder und Jugendliche leichter lernen, darunter auch der Medienpass NRW, der Erziehende und Lehrkräfte bei der Vermittlung von Medienkompetenz unterstützt.

digita

Der Deutsche Bildungsmedien-Preis "digita" wurde in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen. Er zählt zu den renommiertesten Preisen in der Bildungsbranche im deutschsprachigen Raum. Seit 1995 begleitet der "digita" den Entwicklungsprozess digitaler Bildungsmedien.

In einer ersten Runde hatten die Juroren nach ausführlicher Beratung mit Fachgutachtern 22 Produkte für den "digita 2015" nominiert, unter denen die 10 Preisträger ermittelt wurden:

  • In der Kategorie Allgemeinbildende Schule ging der Preis in der Sparte Grundschule an "Snappet - Das Grundschultablet". Es bietet vorkonfigurierte, auf die Bedarfe der ersten Klassen abgestimmte Tablets.
  • Die Sparte Sekundarstufe I gewann "LEGO® MINDSTORMS® Education EV3”, mit dem Kinder und Jugendliche das Bauen und Programmieren von Robotern erlernen können.
  • In der Kategorie Privates Lernen vergab die Jury drei Preise: Die Webseite "GuckmichTV", die für gehörlose Kinder und Jugendliche optimierte Wissensvideos anbietet, siegte in der Sparte über 6 Jahre.
  • Die Sparte über 10 Jahre gewann das Nachhilfeportal "Lernhelfer".
  • In der Sparte über 16 Jahre zeichnete die Jury mit BERUFE Entdecker eine Webseite sowie eine App zur Berufsorientierung aus.
  • In der Kategorie Berufliche Bildung und Studium erhielt das Lernportal CNE - Das multimediale Fortbildungsangebot für die Pflege den Preis in der Sparte Weiterbildung.
  • In der Sparte Studium ist der Preisträger "MOOCen gegen chronisches Aufschieben! Der Massive Open Online Course über und gegen chronisches Aufschieben (Prokrastination)".
  • MyBookMachine, eine Software zum Erstellen eigener multimedialer E-Books zum Lehren und Lernen, siegte in der Kategorie Didaktische Werkzeuge.
  • Die Jury führte im laufenden Wettbewerb mit "Diagnostik und Förderplanung" eine neue Kategorie ein. Hiermit wird dem wachsenden Bedarf an entsprechenden Produkten Rechnung getragen. Erster Gewinner der Kategorie ist die Sprachdiagnostiksoftware PiccoLOG.
  • Den Sonderpreis vergab die Jury an den Medienpass NRW der gleichnamigen Initiative und zeichnet damit den ganzheitlichen Ansatz aus, Medienkompetenz im Schulunterricht eines ganzen Bundeslandes zu verankern.


Alle "digita"-Preisträger zeigen beispielgebend, welchen hohen Mehrwert IT-gestützte Bildungsmedien für das Lehren und Lernen in allen Lebensbereichen bieten können.

Weitere Informationen hier: www.digita.de

Veröffentlicht am