1. Home
  2. News
  3. Fatih Çevikkollu: „Wir brauchen mehrsprachige Angebote auf Augenhöhe“
Vermischtes

Fatih Çevikkollu: „Wir brauchen mehrsprachige Angebote auf Augenhöhe“

Interkulturelle Medienerziehung bedarf gezielter Beratung der Eltern. Hierin sind sich Botschafter Fatih Çevikkollu und Beirat Professor Dr. Haci Halil Uslucan von SCHAU einig. Hierzu hat der Medienratgeber für Familien nun die Broschüre „Medien gemeinsam entdecken“ auf Türkisch veröffentlicht.

© Fotolia XXIV / Fotolia
© Fotolia XXIV / Fotolia

Die Welt der Medien übt eine große Faszination aus — gerade für Kinder und Jugendliche. Eltern sind dabei manchmal überfordert von der sich rasant verändernden Medienlandschaft. Deshalb bedarf es hier alltagstauglicher und mehrsprachiger Angebote, die auch Familien mit Migrationshintergrund berücksichtigt. Dies fordert auch SCHAU HIN!-Botschafter Fatih Çevikkollu: „Um den integrativen Aspekt zu unterstützen, würde ich mir mehr bunte, mehrsprachige Angebote wünschen. Der Bedarf ist auf jeden Fall da: Schließlich wohnen in Deutschland mehrere Millionen Kinder, die zweisprachig aufwachsen.“ Dabei appelliert der Kabarettist und Schauspieler auch an die Verantwortung der Eltern: „Eltern sind die beste Unterstützung für ihre Kinder, wenn sie ihnen die richtige Mediennutzung vorleben und auf die Auswahl und Zeitdauer bei Medien achten. Kinder vor dem Fernseher zu parken ist keine Lösung. Am besten begleiten Eltern ihre Kinder von Anfang an aktiv beim Fernsehen, Surfen und Computerspielen, damit sie den richtigen Umgang lernen – wie beim Fahrradfahren auch.“

Experte fordert mehr Rücksicht auf Zuwanderungsgeschichte

Professor Dr. Haci Halil Uslucan, Mitglied des SCHAU HIN!-Beirats und wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung an der Universität Essen Duisburg, fordert außerdem, dass Medien stärker die Lebenswelten von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte thematisieren sollten: zum Beispiel die Bedeutung von traditionellen Festen und Ritualen. In Bezug auf Vergleichsstudien betont er, dass das Fernsehen und Formate wie Actionfilme gerade bei vielen türkischen Kindern eine große Rolle spielen: „Für die Medienerziehung erwächst daraus die Aufgabe, türkische Eltern noch stärker auf die Folgen des Mediengewaltkonsums bei Kindern hinzuweisen.“

Türkische Adaption motiviert zur gemeinsamen Mediennutzung

„Medien gemeinsam entdecken“: Hierzu fordert SCHAU HIN! mit der gleichnamigen Broschüre Eltern und Erziehende auf, die nun auch auf Türkisch erschienen ist. Der Inhalt wurde dabei durch einen muttersprachigen Experten komplett adaptiert und um ein Vorwort des Botschafters Fatih Çevikkollu sowie spezifische Hinweise auf türkischsprachige Kinderseiten ergänzt. Die Publikation bietet Eltern und Erziehenden alltagstaugliche und altersgerechte Tipps zum Umgang mit digitalen Medien im Familienalltag. Diese sind unterteilt in Rubriken von drei bis sechs, sieben bis zehn und elf bis 13 Jahren.
Die Broschüre gibt Eltern Tipps für die gemeinsame Fernsehnutzung und die ersten Schritte des Kindes im Netz. Zudem bietet sie konkrete Hinweise für Sicherheitseinstellungen und stellt geeignete Kinderseiten im Internet vor. Daneben erhalten Leser Antworten auf häufig gestellte Elterfragen von „SCHAU HIN!“-Mediencoach Kristin Langer sowie hilfreiche Adressen von Foren und Netzwerken zum Thema Medienerziehung. Vorgestellt werden auch interaktive Angebote wie die „SCHAU HIN!“-App mit spannenden Spielideen, der „SCHAU HIN!“-Medienpass sowie das 30-Tage-Programm von „SCHAU HIN!“. Dieses Programm bietet Eltern regelmäßige Tipps per E-Mail, die dem Alter der Kinder entsprechend aufbereitet, anschaulich gestaltet und interaktiv ausgelegt sind. Interessierte können die Broschüre „MEDYAYI BİRLİKTE KEŞFEDİN“ über die SCHAU HIN!-Website online herunterladen oder im Printformat bestellen. Weitere mehrsprachige Angebote bieten Websites wie Blinde Kuh (www.blinde-kuh.de/tuerkisch-web), Meine-Startseite (www.meine-startseite.de) unter „Widgets“ und Klicksafe (www.klicksafe.de). Spielerisch und altersgerecht lernen Kinder Sprachkompetenz beim Vorschulprogramm „JoNaLu“ von ZDFtivi. Hier gibt es unter anderem einen türkischsprachigen Schmetterling und in jeder Folge begegnen die JoNaLus ihren anderssprachigen Freunden.

Veröffentlicht am