1. Home
  2. News
  3. Festival "Goldener Spatz" feiert Kinderfilme
Schauen

Festival "Goldener Spatz" feiert Kinderfilme

Mit einem Rekord von insgesamt 17.000 Festivalbesuchern konnte das Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ zeigen, dass gute Filme Kinder, Familien, Jugendliche, Kindergartengruppen, Schulklassen und das Fachpublikum gleichermaßen begeistern können.

Goldener Spatz
Goldener Spatz

Zu den Publikumslieblingen in diesem Jahr gehörten u.a. die Weltpremieren von QUATSCH UND DIE NASENBÄR-BANDE und RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN sowie die 3D-Vorführung von Tarzan. Ausverkaufte Säle gab es beispielweise auch bei DIE SCHWARZEN BRÜDER, HORIZON BEAUTIFUL, DAS KLEINE GESPENST und der Ausgrabung von 1974 KREMPOLI - EIN PLATZ FÜR WILDE KINDER. Ebenso konnte die Jugendfilmreihe mit restlos ausverkauften Vorführungen von FOR NO EYES ONLY oder ICH FÜHL MICH DISCO erneut große Erfolge erzielen.

Vom 11. bis 17. Mai 2014 bot das 22. Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online, das größte Festival seiner Art in Deutschland sieben Tage lang in 82 Veranstaltungen, darunter 47 Filmvorführungen, 13 Filmpatenschaften, 10 medienpädagogische Workshops, 3 Veranstaltungen in der Online-Lounge, zahlreichen Fachgesprächen, Fachveranstaltungen u.v.m. einen Überblick über deutschsprachige Filme, Fernsehproduktionen und Onlineangebote für Kinder.

Die Gewinner der GOLDENEN SPATZEN

Der Preis für den besten Kino-/Fernsehfilm ging an DIE SCHWARZEN BRÜDER, der die Kinderjury "von der ersten Minute an gefesselt hat". Vor allem die Vielfalt an Emotionen und die Leistung der Schauspieler haben die Juroren überzeugt. Mit dem Preis für den besten Kino-/Fernsehfilm ist der mit 1.500 Euro dotierte Sonderpreis der Thüringer Staatskanzlei für Regie verbunden, welcher somit an den Regisseur Xavier Koller geht.

Über den Preis in der Kategorie beste/r Darsteller/in konnte sich in diesem Jahr Ruby O. Fee freuen. Ihre schauspielerische Leistung im Film DIE SCHWARZEN BRÜDER berührte die Kinderjury. In der Begründung heißt es, sie habe ihre Rolle gut verkörpert und wirkte in jeder Szene realistisch und überzeugend.

In der Kategorie Kurzspielfilm wurde der GOLDENE SPATZ an den Beitrag TSCHÜSS PAPA verliehen, der den Juroren das Thema Abschied mit all seinen Höhen und Tiefen näherbrachte. Der Film zeige außerdem, dass Phantasie ein starkes Mittel sei, um mit schweren Situationen umzugehen.

Den GOLDENEN SPATZ in der Kategorie Information/Dokumentation erhielt der Beitrag LOOP - WISSEN HAUTNAH!: VON EULEN, FLUGZEUGEN UND FRÜHAUFSTEHERN, da die Sendung viele Informationen und gute Erklärungen enthält, sodass es auch kleinere Kinder verstehen. Das Thema Eulen wurde dem Publikum mit Humor und Spaß näher gebracht.

In der Kategorie Unterhaltung gewann KANN ES JOHANNES?: BMX, da die Sendung "spannend, lustig und interessant war". Der Beitrag überzeugte vor allem mit seinem natürlichen Moderator und erhielt damit einen GOLDENEN SPATZEN.

Die Trophäe in der Kategorie Animation konnten die Macher von TARZAN mit nach Hause nehmen. Der Film überzeugte in gleich fünf Punkten, nämlich der Animation, der Geschichte, der modernen Gestaltung, den neuen Einblicken in Tarzans Geschichte und der Spannung. Die Kinderjury sprach ein großes Lob an alle Beteiligten aus, "die diesen Film zu etwas ganz Besonderem gemacht haben".

In der Kategorie Minis wurde der Animationsfilm WIND ausgezeichnet, denn "mit viel Witz und Phantasie ist es dem Regisseur gelungen, in 4 Minuten einen tollen Unterhaltungsfilm für jedes Alter zu produzieren". Besonders die außergewöhnliche Idee hat die jungen Juroren begeistert.

Preise des MDR-Rundfunkrates

Der gemeinsam von dem Autor Rudolf Herfurtner und der MDR-Rundfunkratjury vergebene und mit 4.000 Euro dotierte Preis für das beste Drehbuch geht an die Autoren des Kinofilms RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN Neele Leana Vollmar, Christian Lerch, Andreas Bradler und Klaus Döring nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Andreas Steinhöfel.

Eine lobende Erwähnung erhielten außerdem Markus Wulf und Dominik Hochwald, Autoren des Kurzspielfilms EIN MÄRCHEN VON EINER UNMÖGLICHEN STELLE IM UNIVERSUM.

Die Gewinner der GOLDENEN SPATZEN im Wettbewerb ONLINE

Die Webseiten wurden auf die Kriterien Inhalt, Gestaltung, Grafik/Sound, Navigation/Bedienbarkeit, Mitmachmöglichkeiten/Interaktivität, Sicherheit/Datenschutz und Gesamteindruck überprüft. Dabei gelangte die WebJury zu folgendem Urteil: Der GOLDENE SPATZ für die Beste Webseite: Kreative Filmseiten geht an Trixomat - Trickfilme selbst gemacht auf www.hanisauland.de. Die Seite enthält viele Angebote wie zum Beispiel ein Politiklexikon, die Bewertung von Kinofilmen und die Abgabe von Buchtipps. "Besonders interessant ist der Trixomat, der viele kreative Möglichkeiten anbietet". Mit diesem Tool können Kinder "verblüffend einfach eigene Trickfilme machen" und diese sicher im Internet teilen.

Die Leitlinien bei der Preisvergabe für das beste IndieGame waren u.a. die Bereiche Idee/Geschichte, Gestaltung, Grafik/Sound, Animation, Unterhaltung, Spielanreiz und Gesamteindruck. Hier konnte das IndieGame TRI in allen Kriterien überzeugen, da es "ein Strategie- und Denkspiel mit einer sehr guten, innovativen Spielidee" ist. Dafür erhielt TRI den GOLDENEN SPATZ für das Beste IndieGame4Kids.

Die gesamten Begründungen der Jurys können auf www.goldenerspatz.de nachgelesen werden.

Veröffentlicht am