1. Home
  2. News
  3. Games-Workshop für Erwachsene
Spielen

Games-Workshop für Erwachsene

Kleine Kinder und digitale Spiele: Die Stiftung Digitale Spielekultur lädt Eltern und Erziehende zu einem Erfahrungsaustausch ein. In einem Workshop werden gemeinsam Wünsche und Anregungen an Spieleentwickler gesammelt.

© Troels Graugaard / iStock

Am 23. Juni 2015 findet von 15 bis 17:30 Uhr der Workshop „Frühkindliche Mediennutzung – Digitale Spiele in Kinderhänden“ in der Berliner Digital Eatery von Microsoft statt. Hier diskutiert die Stiftung Digitale Spielekultur, welche Herausforderungen digitale Spiele bei kleinen Kindern zwischen drei und sieben Jahren mit sich bringen. Bei der Veranstaltung bekommen Eltern, Erziehende und Kita-Leitende ein Forum für ihre Wünsche und Anregungen.

Kein Vorwissen nötig

Das Angebot der Stiftung Digitale Spielekultur richtet sich auch an Erwachsene, die sich mit Games nur wenig auskennen und erste Erfahrungen mit Gleichgesinnten teilen möchten. Für inhaltlichen Input hält der Medienpädagoge Matthias Kamps von mediale pfade e.V. einen Impulsvortrag zum Thema „Super Mario & Co. im Kinderzimmer - Lebensrealitäten von Kleinkindern“. Danach stellt Ruben Schwebe von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) das globale Alterskennzeichnungssystem IARC vor. Anschließend besprechen die Teilnehmenden in drei Workshops diese Themen:

  • Lernen mit digitalen Spielen?
  • Apps für kleine Kinder - Chancen & Risiken?
  • Kreative Medienarbeit - Wie kann ich aktiv mit Medien arbeiten?

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Bis zum 18. Juni 2015 können sich Interessierte anmelden, direkt bei der Stiftung Digitale Spielekultur.

Veröffentlicht am