1. Home
  2. News
  3. Kindersuchmaschine fragFINN.de gibt Kindern eine Stimme
Surfen

Kindersuchmaschine fragFINN.de gibt Kindern eine Stimme

fragFINN sucht bundesweit neue Nachwuchsreporter, die über sicheres Surfen im Internet berichten und bekannte Gesichter aus Politik und Gesellschaft interviewen. Bis zum 31. Mai 2016 können sich alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren bewerben.

Screenshot www.fragfinn.de
Screenshot www.fragfinn.de

„Was macht eine Ministerin den ganzen Tag?“ oder „Wie funktioniert das Internet“? Mit diesen und weiteren spannenden Fragen beschäftigen sich die Kinderreporter von fragFINN.de. Die daraus entstehenden Berichte werden auf fragfinn.de in Videos oder Fotobeiträgen präsentiert. Bereits Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, Schauspieler Hans-Werner Meyer sowie KiKA-Moderator Juri Tetzlaff standen den derzeitigen Kinderreportern Rede und Antwort. Alle Informationen zur Ausschreibung sind abrufbar unter: fragfinn.de/kinderliste/ausschreibung-finnreporter.

Bereits seit Sommer 2012 erklären die fragFINN-Kinderreporter anderen Kindern verständlich und kindgerecht, worauf es beim Surfen ankommt oder berichten von öffentlichen Veranstaltungen. Ziel ist es, andere Kinder für Internetthemen zu begeistern sowie für den richtigen Umgang mit dem Internet zu sensibilisieren. Hierbei kommt den Kinderreportern eine besondere Rolle zu. Sie agieren als gleichaltrige Experten und geben der jungen Zielgruppe gleichzeitig eine Stimme. Die Videoclips und Fotobeiträge erscheinen in regelmäßigen Abständen und zu themenbezogenen Anlässen auf fragfinn.de/finnreporter.

Über den fragFINN e.V.

fragFINN betreibt die Entwicklung und Pflege einer Whitelist an kindgeeigneten Internetangeboten und bietet mit der Kindersuchmaschine fragFINN.de, die ausschließlich diese geprüften Angebote findet, eine sichere Startrampe ins Internet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Damit engagiert sich der Verein für einen positiven Jugendmedienschutz sowie die Stärkung der Medienkompetenz von Kindern. Ziel ist es, das Vertrauen von Kindern, Eltern und Pädagogen in das Medium Internet zu stärken.

Der Verein wird von namhaften Unternehmen und Verbänden der Telekommunikations-, Internet- und Medienbranche finanziert und getragen. fragFINN startete Ende 2007 im Rahmen der Initiative „Ein Netz für Kinder“ des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Veröffentlicht am