1. Home
  2. News
  3. Passwort-Wechseltag: Lieber sicher als einfach
Surfen

Passwort-Wechseltag: Lieber sicher als einfach

ABCDE? Oder doch 12345? Viele Menschen machen es sich bei der Auswahl ihres Passwortes sehr einfach. Das ist keine gute Idee, denn die naheliegenden Kombinationen sind leicht zum Knacken. Der 1. Februar ist ein guter Tag, sich etwas neues einfallen zu lassen: Es ist der Tag der Passwortwechsels.

© Pixabay

Erst kürzlich ist eine Studie mit den beliebtesten Passwörtern der Deutschen veröffentlicht worden, die ersten fünf Plätze belegten simple Zahlen-Kombinationen. Diese sind einfach zu knacken. Gerade Surfanfänger sind sich der Gefahren nicht bewusst, die entstehen, wenn ihre Accounts nicht vernünftig gesichert sind. Private Daten gelangen schnell in die Hände von Cyber-Kriminellen.

Die Seite Internet-ABC gibt wertvolle Tipps, wie ein Passwort gestaltet werden sollte - sowohl für junge als auch ältere Nutzer:

  • Das Passwort sollte mehr als sechs Zeichen enthalten.
  • Das Passwort sollte Buchstaben und Zahlen mischen. Groß- und Kleinschreibung sollte beachtet werden, das macht beim Passwort einen Unterschied.
  • Das Passwort sollte nicht von anderen erraten werden können (es ist zum Beispiel zu einfach, wenn man seinen Namen nimmt).
  • Man sollte es sich trotzdem gut merken können.

Das Angebot klicksafe.de hat einen Passwort-Generator entworfen, mit dem Eltern und Kinder gemeinsam sichere und einfach zu varierendes Codes erstellen können. Das ist eine gute Möglichkeit, das Thema Datenschutz und Internet-Sicherheit spielerisch zu thematisieren.

Der Generator befindet sich hier.

Veröffentlicht am