1. Home
  2. News
  3. Super Mario wird 30
Spielen

Super Mario wird 30

Ein Superheld feiert runden Geburtstag, schrieb Games-Geschichte und ist auch heute noch bei vielen Kindern und Jugendlichen beliebt: Super Mario, dessen Spiel Super Mario Bros. in Japan am 13. September 1985 veröffentlicht wurde.

Laut KIM-Studie 2014 ist Super Mario auch heute noch nach über 310 Millionen verkauften Titel bei den Jungen und Mädchen zwischen sechs und 13 Jahren das dritt- bzw. zweitbeliebteste Spiel.

Aus Jumpman wurde Super Mario

Eigentlich hieß er nicht Mario, sondern "Jumpman" - so etwas hielt man in den 80ern für cool. Nintendo bzw. der Entwickler Shigeru Miyamoto hatte die Figur schon 1981 für den Klassiker "Donkey Kong" entwickelt und ihm den Schnauzbart verpasst, weil ihn das markanter machte. Bei den damaligen Spielekonsolen war an Gesichtszüge noch nicht zu denken. In den USA hatte Nintendo ein Lagerhaus und der Besitzer, Mario, soll ausgesehen haben wie die kleine Figur, deshalb nannte man sie da Mario. Dank Mario wurde Nintendo der weltweit größte Spielwarenkonzern.

Maskottchen von Nintendo

Durch Erweiterung der Bewegungsfreiheit der Spielfigur wurde die Reihe stetig weiterentwickelt und übte entscheidenden Einfluss auf das Jump-’n’-Run-Genre aus. Durch gute, leicht zugängliche Spielbarkeit und durchdachtes Leveldesign wurde eine große Popularität der Mario-Spiele und damit der Figur Mario erreicht, die durch Merchandising und Medienpräsenz erweitert und kommerziell genutzt wurde. So gelang es, durch die hohe Nachfrage nach Mario-Software auch die Nintendo-Spielkonsolen am Markt zu etablieren. Nach dem Erfolg von Super Mario Bros. wurde Mario zum offiziellen Maskottchen von Nintendo.

Insbesondere in den Neunzigern versuchten verschiedene Konkurrenzunternehmen, das erfolgreiche Konzept eines Videospiel-Maskottchens zu übernehmen. Nintendo-Konkurrent Sega versuchte zunächst mit Alex Kidd, ab 1990 mit dem blauen Igel Sonic, eine ähnliche Kultfigur zu etablieren, und der Konkurrenzkampf zwischen Sega und Nintendo war gleichzeitig ein Kampf Sonic gegen Mario. 

Vermarktung auf allen Kanälen

1989 strahlte der US-Sender Fox Kids erstmals die Zeichentrickserie Super Mario Bros. Super Show! aus. Eine Folge dauerte zwanzig Minuten und bestand aus zwei Teilen: In der einen Hälfte stellten die Schauspieler Lou Albano und Danny Wells Mario und Luigi dar, die es in ihrer Klempnerei mit einigen verrückten Kunden zu tun bekamen. Die zweite Hälfte bildete eine von 52 Folgen der Zeichentrickserie Super Mario Bros. oder eine von 13 Folgen der Trickserie The Legend of Zelda.

In Deutschland liefen die Zeichentrick-Folgen zwischen 1990 und 1997 auf RTL und RTL 2, später waren sie vereinzelt auf tv.nrw, TV Berlin und Fox Kids bei Premiere zu sehen. Darüber hinaus hatte Mario diverse Gastauftritte in bekannten TV-Serien wie den Simpsons. Sogar einen Film gab es: 1993 kam mit Super Mario Bros. eine der ersten Verfilmungen eines Videospiels in die Kinos. Trotz prominenter Schauspieler wie Bob Hoskins als Mario und Dennis Hopper als König Koopa floppte die Fantasy-Actionkomödie an den Kinokassen.

Insbesondere Anfang der Neunziger Jahre erschienen zahlreiche Mario-Merchandising-Artikel. Neben Plastik- und Plüschfiguren, Kaugummis, Aufklebern, Gesellschaftsspielen wurden eine Comic-Serie, Bücher, Puzzles, ein Flipperautomat und zahlreiche weitere Dinge angeboten.

Immer noch ein Star

Gerade ist mit "Super Mario Maker" das 17. Spiel der Mario-Bros.-Reihe auf dem Markt gekommen. Ein Spiel mit dem man ähnlich wie bei Minecraft selbst eigene Level kreieren kann. Hier finden Sie einen Testbericht zum aktuellen Titel sowie Spielebeurteilungen zu diversen Mario-Titeln von spieleratgeber-nrw.de.

In diesem witzigen Clip beantwortet der Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto einige Fragen der Fans.

Veröffentlicht am