1. Home
  2. News
  3. Vorlesen digital: Vorteile von Vorlese-Apps
Hören

Vorlesen digital: Vorteile von Vorlese-Apps

In den App-Stores finden sich mittlerweile so viele Vorlese-Apps wie Bücher im Einzelhandel. Klassische Bücher haben natürlich weiterhin ihren Reiz, Vorlese-Apps bieten jedoch viele Vorteile.

© Tobias Schult / SCHAU HIN!
© Tobias Schult / SCHAU HIN!

Durch den Einbezug von neuen Medien beim Vorlesen, wie etwa dem Tablet, werden nicht nur Leseratten neugierig gemacht, sondern auch diejenigen, die weniger leseaffin sind. Durch interaktives Mitmachen und dem Verfolgen der Geschichte auf dem Bildschirm ziehen Vorlese-Apps auch Leser in ihren Bann, die seltener dazu kommen, sich mit Geschichten in dieser Form zu beschäftigen. Ein weiterer großer Vorteil der Vorlese-Apps stellt die Verbesserung des Textverständnisses durch Illustration und Animation dar. Besonders für Kinder mit geringer Sprachkenntnis eignen sich Vorlese-Apps, etwa um das Gesehene und Gehörte besser zu verarbeiten.

Was sollte ich beachten?

Beim richtigen Umgang mit Vorlese-Apps gibt es, im Vergleich zum klassischen Vorlesen, ein paar Punkte zu beachten. Zum einen sollten Sie die Apps sorgfältig auswählen. Punkte an denen Sie gute Vorlese-Apps erkennen sind Werbefreiheit und das Ausbleiben von versteckten zusätzlichen Kosten, zum Bespiel durch In-App Käufe. Außerdem können Sie sich bei der Auswahl einer geeigneten App am Alter Ihres Kindes, seinem Vorwissen in einem bestimmten Themengebiet und natürlich seinem Interesse orientieren. App-Datenbanken finden Sie zum Beispiel hier und hier.

Wie lese ich am besten vor?

Wie beim altbekannten Vorlesen mit dem klassischen Buch sollten Sie eine ruhige Atmosphäre schaffen, in der Ihr Kind sich entspannen kann und gerne zuhört. Viele Vorlese-Apps bieten Features wie Musik und Geräusche an. Diese helfen eine solche Atmosphäre zu erzeugen und regen gleichzeitig die Interaktion an. Kleine Zuhörer werden aktiv in die Geschichte integriert und erfüllen zum Beispiel kleine Aufgaben, die für den Verlauf der Geschichte wichtig sind.

Sie können diese kleinen Extras ganz einfach in Ihr Vorlesen integrieren. Prüfen Sie jedoch erst, ob diese verschiedenen zusätzlichen Elemente für die Geschichte tatsächlich sinnvoll sind und dem Alter ihres Kindes entsprechen, um es nicht zu überfordern. Eine App mit zu vielen Spielereien lenkt letztlich von der eigentlichen Geschichte ab.

Die Features von Vorlese-Apps im Überblick

Vorlesestimme

Oft ist bereits eine Stimme, die die Geschichte vorliest, in die App integriert. Dies hat zur Folge, dass Kinder die App wie einen kleinen Film erleben. Begleiten Sie Ihr Kind bei der Nutzung der App und lesen Sie Ihm vor, um die Vorlese-App zu einem gemeinsamen Erlebnis zu machen. Auch die Stiftung Lesen empfiehlt die Vorlesestimme zu deaktivieren, um selbst vorzulesen und so das Vorlese-Erlebnis zwischen digitaler App und herkömmlichen Vorlesen zu erhalten.

Mitlesemöglichkeit

Einige Apps bieten eine Mitlesemöglichkeit an, bei der die einzelnen Wörter nacheinander hervorgehoben werden. Mit ein bisschen Übung lässt sich prima synchron zu dieser Hervorhebung vorlesen. Besonders für Leseanfänger im Vorschulalter kann diese Funktion spannend sein.

Mikrofon

Es gibt Vorlese-Apps mit der Möglichkeit eigene Töne und Erzählungen aufzunehmen. Diese Funktion hilft die Geschichte noch einmal aufzuarbeiten und selbst kreativ zu werden.

Zusatzspiele

Viele Vorlese-Apps bieten zusätzliche Spiele an. Diese können dafür genutzt werden auf das Thema der Geschichte einzustimmen oder um nach der Geschichte das Erlebte aufzuarbeiten.

Musikalische Untermalung

Häufig bieten Vorlese-Apps auch Musik, passend zur Geschichte, an. Einerseits kann dies helfen, die richtige Atmosphäre zum Vorlesen und für den Kontext der Geschichte zu erzeugen. Lenkt die Musik zu sehr ab, lässt sich diese Funktion einfach ausschalten.

Sprachauswahl

Oft bieten die verschiedenen Apps auch zusätzlich eine Sprachauswahl an. Diese Funktion ist nicht nur interessant für Kinder, die Mehrsprachig aufwachsen. Auch beispielsweise vor dem Urlaub im Ausland ist es für Kinder spannend, sich schon einmal mit der Sprache auseinander zu setzen – vielleicht in Form einer bereits bekannten Geschichte.

Die schönsten Apps zum Vorlesen

zur Bildstrecke

Veröffentlicht am