Vom Selfie bis zum Fatkini - Körperkult im Internet

Vorheriges Bild 1 von 13 Nächstes Bild

Vom Selfie bis zum Fatkini - Körperkult im Internet

Duckface

 

Credit: Kelly Osbourne/Twitter

Das Duckface gehört mittlerweile zu den Klassikern der digitalen Selbstportraits. Dabei werden die Lippen zu einem vermeintlichen Schmollmund zusammengepresst, die Wangenknochen erscheinen lang gestreckt und ergeben je nach Auffassung einen niedlichen oder gar verruchten Ausdruck. Scheint dieser Trend harmlos, so kann er in den sozialen Medien jedoch falsche Signale senden.

Insbesondere Stars wie Miley Cyrus (hier mit Kelly Osborne) haben das Duckface über Foto-Sharing-Plattformen wie Instagram salonfähig gemacht. Doch, wie so schnell bei Internettrends, ist das Duckface mittlerweile nur noch bedingt angesagt. Schnell wurde der gezwungene Kussmund zum Synonym klar überzogener Selbstdarstellung und genießt unter Jugendlichen nicht mehr allerorts den besten Ruf.