Vom Selfie bis zum Fatkini - Körperkult im Internet

Vorheriges Bild 2 von 13 Nächstes Bild

Vom Selfie bis zum Fatkini - Körperkult im Internet

Gym Selfie

 

Credit: Justin Bieber/Instagram

Ist das Duckface noch ein vorrangig von Mädchen bespielter Trend, so wird das Gym Selfie von beiden Geschlechtern bedient – mit einer gewissen Tendenz zur männlichen Domäne. Dabei ist das perfekte Foto eine Philosophie für sich. Ganze Blogs beschäftigen sich mit richtigen Posen und vorteilhaften Winkeln. Der Profi unter den Gym Selfies unterscheidet zwischen diversen Arten: die unauffällige Spiegelaufnahme, der konzentrierten Blick auf die Muskeln (hier bei Popstar Justin Bieber zu beobachten) oder die freche Inszenierung mit ausgestreckter Zunge.

Beim Gym Selfie geht es meist weniger um allgemeine Fitness als vielmehr um einen fragwürdigen Wettbewerb untereinander. Ein Hang zur „Spornosexualität“ ist insbesondere bei jungen Männern zu beobachten ist und beschreibt eine übertriebene Fixation auf die Formung des Körpers durch exzessiven Sport. Solch ein verfälschtes Körperideal sollte Anlass geben gemeinsam über ein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper zu diskutieren. Nicht selten finden selbst Mädchen die Muskelspielerein ihrer männlichen Kollegen eher lächerlich als bewundernswert.