Sicherheitseinstellungen für Android-Smartphones und -Tablets

Smartphones und Tablets sind aus dem Leben vieler Kinder nicht mehr wegzudenken. Auch Kinder besitzen schon gut ausgestattete Geräte und nutzen sie ganz selbstverständlich. Für die meisten ist das erste Smartphone ein Android-Gerät. SCHAU HIN! zeigt Eltern Schritt für Schritt, wie sie auf Android-Smartphones und -Tablets verschiedene Sicherheitseinstellungen für ihr Kind ganz leicht einrichten können.

Jonas Lee / unsplash

Mehr Sicherheit im Play Store

Mithilfe der Jugendschutzeinstellungen können bestimmte Inhalte im Google Play Store gar nicht mehr heruntergeladen werden. Dazu müssen Sie eine Altersbeschränkung festlegen. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie eine Altersbeschränkung einrichten:

Passwort für Käufe einrichten

Um unerwünschte App- und In-App-Käufe zu verhindern, sollten Sie im Google Play Store eine geeignete USK-Altersstufe für Apps auswählen sowie ein Passwort für Käufe festlegen. Wir erklären Ihnen in fünf Schritten, wie Sie einen Schutz vor Käufen einrichten können:

Einrichten einer Codesperre

Schützen Sie Ihr Android-Smartphone bzw. das Ihres Kindes vor unbefugten Benutzern: Mit Aktivierung der Code-Sperre können nur noch Sie und Ihr Kind auf das Smartphone zugreifen.

Kinderprofil mit Google Family Link

Googles Jugendschutz-App „Family Link“ ermöglicht es Eltern, aus ihrem eigenen Google-Account heraus separate Konten mit besonderen Filterfunktionen für Kinder zu erstellen und dort beispielsweise die Nutzungsdauer festzulegen, Apps zu sperren und die Nutzung zu überwachen. Allerdings sollte die App nicht als permanentes Überwachungstool genutzt werden. Alles zur Einrichtung und den Funktionen von „Family Link“ gibt es hier in einer Übersicht.

Eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie „Family Link“ am besten genutzt werden kann, finden Eltern hier: